RTF des RSC Überherrn macht nicht nur Radfahrer glücklich!

Am Sonntag den 24.Juni war es dann so weit und das nächste Highlight des RSC Überherrn stand auf dem Plan. Das Radtourenfahren (RTF) startete zum ersten mal am neuen Start- und Zielort, dem Sportplatz in Altforweiler! Was gut angenommen wurde und sich als richtige Entscheidung herausstellte!

Gestartet wurde auf 4 verschiedenen Strecken, meist wurde im benachbarten Frankreich auf tollen Routen gefahren. Knapp 200 Starter stellten sich den Strecken! Viele fuhren unsere längste Strecke, 150 km bergauf und bergab durch tolle Landschaft. Leider waren insgesamt etwas weniger Starter als letztes Jahr hier, dies lang bestimmt an den Ferien und großen Radfahrveranstaltungen in den Vogesen und dem benachbarten Rheinland-Pfalz. Natürlich waren auch einige Saarländer beim 3 Länder Giro.

Kulinarisch haben wir uns dieses Jahr vieles einfallen lassen, so gab es frischen Blechkuchen, Lyoner-Baguette und als Nachspeise lecker Gummibärchen, dafür bekamen wir sehr viel Lob von unseren Teilnehmern!
Nächstes Jahr passen wir etwas besser bei der Terminwahl auf.

Aber alles Schlechte hat ja auch was Gutes, so konnten wir heute noch einiges an toller Verpflegung den Kindern des Kindergarten in Altforweiler schenken. Diese haben sich riesig darüber gefreut!!!

Der Vorstand bedankt sich bei allen Helfern und Radbegeisterten für die tolle Veranstaltung.

Neuer Sponsor

Liebe Mitglieder, Unterstützer und Radsportfreunde,

mit großer Freude und Stolz können wir mitteilen, dass wir mit der URSAPHARM Arzneimittel GmbH einen neuen Sponsor gefunden haben. URSAPHARM stellt mit ihrem Engagement den wichtigsten Förderer im saarländischen Sport dar. Umso erfreulicher ist es nun, dass auch der RSC ÜBERHERRN diesen wichtigen Partner gewinnen konnte.

Die Partnerschaft wurde zunächst auf 3 Jahre festgeschrieben und beinhaltet mehrere Komponenten. Unsere Mitglieder und alle Radsportfreunde werden dies sicherlich bald schon auf unseren Trikots und Hosen bemerken. Das URSAPHARM Logo wird auf Brust und Hose (Rückseite) zu sehen sein.

Wir möchten uns an dieser Stelle aber auch noch ganz herzlich bei unserem scheidenden Hauptsponsor, der Firma KOHR GmbH, bedanken. Diese langjährige Unterstützung ermöglichte sehr große Erfolge und die Durchführung von angesehenen Radsportevents.

Für alle, die „Up to date“ sein wollen, ist also eine Bestellung von unserer neuen Sports-Ware möglich.

Auf ein neues und erfolgreiches Kapitel!

Aufruf zur Kuchenspende

Neben all den Helfern, die für unsere RTF benötigt werden, soll es auch den Fahrern an nichts fehlen.

Wir freuen uns daher über jede Kuchenspende, um unseren Gästen schöne Rahmenbedingungen mit selbstgemachten Kuchen zu bieten!

Kuchen können am Sonntag, ab 6:30 Uhr am Sportplatz in Altforweiler abgegeben werden.

Bei Fragen, oder Rückmeldungen bitte an rtf@rsc-ueberherrn.de wenden.

RTF des RSC Überherrn geht am 24.06.2018 in die 39. Runde

Ab Ende März geht es langsam los. Im ganzen Saarland und Umland freuen sich die Radsportler auf die neue Saison. Ab dann heißt es fast jeden Sonntag: Auf geht es zur RTF (Radtourenfahren)!
Das Radtourenfahren ist die bekannteste und am meisten verbreitete Veranstaltungsform des Radsports für Jedermann im Bund Deutscher Radfahrer (BDR). Beim Radtourenfahren steht das Sportliche Radfahren im Vordergrund. Gefahren werden kann allein oder in der Gruppe.
Da es bei Radtourenfahrten keine Zeitnahme gibt und meist drei Streckenlängen (in der Regel zwischen 40 und 170 Kilometer) zur Wahl stehen, ist eine individuelle Wahl der Streckenlänge und der Belastung möglich.

In Deutschland werden jährlich von über 1.000 Mitgliedsvereinen Veranstaltungen aus dem Bereich Radtourenfahren organisiert, die auch die landschaftlichen Reize der jeweiligen Region auf überwiegend verkehrsarmen Straßen erfahrbar machen. Die Teilnahme beim Radtourenfahren ist jedem möglich. Vorraussetzung ist ein verkehrssicheres Rad, auch Pedelec 25-Nutzer sind willkommen. Verständlicherweise ist die Startgebühr für Mitglieder mit RTF-Wertungskarte geringer.

Nun ist es am 24.06.2018 auch bei uns wieder soweit! Die RTF des RSC Überherrn steht auf dem Plan. Der Verein bietet vier verschiedene Strecken an. Zwischen 48 und 155 Km können sich die Teilnehmer, jeder auf seine Art, an seine Grenzen bringen. Die beiden langen Strecken bieten alles was das Radfahrer-Herz begehrt. Es geht auf tollen Strecken bergauf und bergab durch das benachbarte Frankreich!
Im Anschluss kann man sich noch gemütlich auf ein Getränk oder eine Bratwurst zusammensetzen und den Tag ausklingen lassen.
Natürlich freuen wir uns auch über alle die mit dem Rad nach Altforweiler zum Sportplatz kommen, vom selbst gemachten Kuchen oder andere Speisen probieren und keine der Strecken ab radeln möchten.

Für alle Starter: Bitte beachten das die diesjährige RTF am Sportplatz in Altforweiler startet und auch endet!

Industriestraße
66802 Überherrn
Sportplatz Altforweiler

Start ist am 24.06.2018 zwischen 7:00 und 10:00 Uhr. Für die 155 km ist die Startzeit zwischen 7:00 und 8:00 Uhr.

Der Verein freut sich auf viele Radfahrer und einen tollen Tag!

Erfolgreiches Rennen der Jugendfahrer des RSC Überherrn in Rodenbach

Am Sonntag den 3. Juni stand für unsere beiden jungen Radfahrer Giorgio (U 11) und Michael (U 13) das Radrennen in auf dem Plan.

Mit großer Spannung wurde dieses Rennen von den beiden erwartet. Bei heißem Wetter ging Giorgio mit 7 weiteren Fahrern im U 11 Rennen an den Start. Das Rennen ging über 4 Runden = 4,4 km. Giorgio hatte am Start so seine Probleme und brauchte die erste Runde um wieder auf das Feld aufzufahren. Am Ende der ersten Runde konnte er sich dann auf der Zielgraden an die Spitze des Feldes setzen und die nächsten 3 Runden seinen Vorsprung kontinuierlich ausbauen. Am Ende des Rennens hatte er dann einen guten Vorsprung und konnte souverän gewinnen. Damit baute er auch seinen Vorsprung im Saar-Pfalz-Cup aus, bei dem er in GELB fährt.

Michael konnte in der U 13 einen beachtlichen 11. Platz einfahren.

Der Verein ist sehr stolz auf die beiden Sportler!

Am 25. Mai 2018 tritt die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft

Diese Richtlinie sorgt dafür, dass der Umgang mit persönlichen Daten sicherer und transparenter wird.

Ein verantwortlicher Umgang mit Euren Daten hat für uns höchste Priorität, daher möchten wir euch über unsere aktualisierten Datenschutzhinweise informieren.

Diese könnt ihr hier online einsehen: https://www.rsc-ueberherrn.de/datenschutz/

Eure Daten werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt und nicht ohne Eure Erlaubnis an Dritte weitergegeben.

Bei Fragen stehen wir Euch gerne zur Verfügung unter info@rsc-ueberherrn.de

Fotos und Videos vom Rennen 2018 online!

Es hat leider etwas länger gedauert aber bei der Menge an Fotos musste erstmal gesichtet und gefiltert werden. Eine Auswahl der besten Fotos findet ihr hier:

  • Teil 1: Fotos vom Start- und Zielbereich und ein wenig drumherum.
  • Teil 2: Fotos aus dem Renngeschehen von der gesamten Strecke, aus dem Fotofahrzeug aufgenommen.

Die Videos findet ihr hier:

Ein Dank geht hier insbesondere auch an unsere Fotografen Matthias und David, sowie an die „Kamerakinder“ Kasra und Sascha (oder doch Stefan!? 😉 )

Danke!

Der Vorstand des Rad Sport Club Überherrn Saar, bedankt sich hiermit bei allen die zum Gelingen des Radrennen 2018 beigetragen haben.

Insbesondere bei:

  • Unseren fleißigen Helfern, ob Mitglied oder einfach „nur Helfer“.
  • Unseren treuen Sponsoren und Unterstützern.
  • SV Düren – Bedersdorf für die Duschen und Umkleiden.
  • Alexander Gillo, Bauunternehmung Altforweiler, für das Fahrzeug.
  • Bauhof Gemeinde Überherrn, für das Fahrzeug und die Absperrgitter.
  • DRK Ittersdorf für den Sanitätsdienst auf der Rennstrecke.
  • Polizeiinspektion Saarlouis für den polizeilichen Einsatz bei der Streckensicherung.
  • DRK Dillingen für die Bereitstellung des RTW
  • Unserem Rennarzt Dr. Steinheuser
  • Schützenverein Ittersdorf für die Vermietung des Schützenhauses.
  • Herrn Ortsvorsteher Rickert für die Vermietung DGH Ittersdorf.
  • Allen übrigen Ortsvorstehern in den Ortsteilen der Gemeinde Wallerfangen.
  • Herrn Bürgermeister Zahn und der Gemeindeverwaltung Wallerfangen, insbesondere Ordnungsamt und Ortspolizeibehörde für die Unterstützung bei der gesamten Organisation.
  • Bei den Anwohnern der Rennstrecke für die Unannehmlichkeiten bei den Absperrmaßnahmen.
  • Und natürlich bei allen Rennfahrern, die für die beste Unterhaltung und spannende Entscheidungen gesorgt haben

Wir hoffen mit unserem Radrennen die wunderschöne Landschaft auf dem Saargau noch ein Stück attraktiver gemacht zu haben, und damit ein positiver Werbeträger für die Gemeinde Wallerfangen gewesen zu sein.

Nochmals vielen Dank für die Unterstützung die wir in den verschiedensten Bereichen erfahren haben, und hoffentlich auf ein Neues in 2019.

Rad Sport Club Überherrn Saar

Der Vorstand

Heiß, heißer, 35. Radrennen des RSC Überherrn!

Bei sommerlichen Temperaturen trafen sich Hunderte von Zuschauern und Teilnehmern auf dem Saargau zum Radrennen des RSC Überherrn. Die Sonne brannte sich in den Asphalt und die richtige Verpflegung wurde zu einem wichtigen Thema! In gut besetzten Klassen wurden insgesamt 11 Rennen ausgeführt. Pünktlich ab 9:00 Uhr starteten die Rennen der Senioren mit herrlichem Sonnenschein. Im mitreißenden Zielsprint konnte sich Boris Odendahl (Tri-Sport Saar-Hochwald) den Sieg in der Klasse Senioren 2 sichern. Dies gelang ihm vor 20 Jahren schon einmal. Im Fotofinish gewann Andreas Vach (Adam Donner Senioren Racing Team) und mit der gleichen Zeit Jochen Scheibler (RV Blitz 1903 Oberbexbach) das Rennen der Senioren 3. Bei den Senioren 4 konnte Erwin Hickl (RC Silber-Pils 03 Bellheim) mit Abstand überzeugen und gewinnen.

Nach den Rennen der Senioren folgten die Rennen der Schüler und Jugendlichen. Im großen Zielsprint konnte Oliver Delehage (UC Bassin Houillier) die Jugend M U17 für sich entscheiden. Auch in den Rennen der kleinen Durchstarter war einiges los. So konnte Giorgio Santamaria (RSC Überherrn) die Schüler U11 als Sieger ausfahren. Silas Bossong (RSC Stahlross Wittlich 1980) konnte sich bei der Klasse Schüler U13 durchsetzen. Die Schüler U15 wurde von Max Märkl (RV Edelweiss Roschbach) gewonnen.

Punkt 13:00 Uhr wurde das Rennen der Junioren U19 gestartet. In einem packenden Rennen setze sich schon sehr früh Moritz Plambeck (RSC Linden/Team Wipotec RLP) ab. Über viele Runden hinweg konnte Plambeck seinen Vorsprung ausbauen sowie halten. Mit sagenhaften 2:11.9 Minuten konnte am Ende Plambeck seine aggressive Flucht ins Ziel bringen. Sogar der deutsche Meister Marius Mayrhofer (Team Wipotec RLP) war chancenlos und belegte Platz 4.

Wie gewohnt fiel der Startschuss der Männer C Klasse gegen 13:19 Uhr. Das Feld zerfiel nach wenigen Runden und es bildeten sich relativ schnell unterschiedliche Gruppen. Das Rennen war sehr unruhig und einige Teilnehmer mussten sogar frühzeitig aussteigen. Am Ende kam Simon Betz (MRSC Ottenbach) als souveräner Solist mit einem Abstand von 25.4 Sekunden als erstes am Ziel an.

Höhepunkt bildete das Hauptrennen der Männer KT / AB. Bereits in der Voranmeldung deutete sich ein spektakuläres Rennen an. Top-Teams wie „Team Lotto – Kern Haus“, „Team Erdinger Alkoholfrei“, „Team Möbel Ehrmann“ oder „Pédale de l’Est Haguenau – TRM“ standen in der Startliste und waren mit entsprechend vielen Fahrern vor Ort. Wie befürchtetet gab es viele harte Attacken und so bildete sich irgendwann eine größere Spitzengruppe. Die Spitze konnte sich stets das Peloton mit einem komfortablen Puffer vom Halse halten. Am Ziel kam es dann zum großen Sprint und dort siegte der Außenseiter Jens Rustler (Team Sigloch/RSG Heilbronn) mit einem bärenstarken Antritt. Das diesjährige Hauptrennen war brutal und so gab es einige namenhafte und sogar ehemalige Sieger, welche gewisse Schwierigkeiten an diesem Tag hatten.

Auch in diesem Jahr wurde in Zusammenarbeit mit dem VC Schengen die „Maroldt SARL SAAR LUX CHALLENGE“ ausgetragen. Dabei fand bereits am Vortag in Luxembourg Remerschen (Windrad) ein 10 km Zeitfahren sowie ein Kriterium-Rennen für die Klassen U13, U15, U17, U19 und Masters statt. Mit dem Radrennen des RSC Überherrn wurde die Gesamtwertung komplettiert. Sieger der jeweiligen Gesamtwertungen wurden: Jerome Jentgen (UC DIPPACH) in der U17 und der herausragende Moritz Plambeck (RSC Linden/Team Wipotec RLP) in der U19.

Die 35. Austragung des Frühlingsklassiker war super besucht und alle Radsport-Freunde frönten Ihrer Leidenschaft. Der gesamte RSC Überherrn bedankt sich bei allen Helfern, Zuschauern, Anwohnern, Fahrern und Sponsoren. Kette rechts und bis zum nächsten Jahr.

Weitere Infos unter: http://rsc.shapefield.de

Wichtiger Hinweis zur Ausgabe der Startnummern für das Rennen am 22.04.2018

Auf Grund des guten Meldeergebnisses im Bereich KT A/B, C Klasse und U19, verbunden mit der Tatsache dass wir immer noch recht wenig Voranmeldungen von Luxemburger Fahrern haben, erwarten wir gerade vor Beginn der Nachmittagsrennen einen großen Andrang in unserer Startnummernausgabe.

Wir bitten deshalb alle Sportler rechtzeitig anzureisen und sich frühzeitig um ihre Startnummern zu kümmern, da wir – wie in der Ausschreibung schon erwähnt – spätestens eine halbe Stunde vor Rennbeginn die Anmeldung schließen müssen, um dem Wettkampfgericht die in der WB Straße geforderte endgültige Starterliste erstellen zu können (so genannte abgehakte Liste, mit den Namen der effektiv am Start stehenden Fahrer).

Wir bitten um euer Verständnis, und wünschen allen eine gute Anreise nach Ittersdorf. Organisatorisch ist alles bereit und gutes Wetter ist bestellt.

RSC Überherrn

Orga Team Straßenrennen

PS: So leer und entspannt wird es an der Anmeldung nur ganz früh morgens sein 😉