Aufruf zur Kuchenspende

Neben all den Helfern, die für unsere RTF benötigt werden, soll es auch den Fahrern an nichts fehlen.

Wir freuen uns daher über jede Kuchenspende, um unseren Gästen schöne Rahmenbedingungen mit selbstgemachten Kuchen zu bieten!

Kuchen können am Sonntag 30.06.2019, ab 6:30 Uhr am Sportplatz in Altforweiler abgegeben werden.

Bei Fragen, oder Rückmeldungen bitte an rtf@rsc-ueberherrn.de wenden.

Danke!

Der Vorstand des Rad Sport Club Überherrn Saar, bedankt sich hiermit bei allen die zum Gelingen des Radrennen 2019 beigetragen haben.

Insbesondere bei:

  • Unseren fleißigen Helfern, ob Mitglied oder einfach „nur Helfer“.
  • Unseren treuen Sponsoren und Unterstützern.
  • SV Düren – Bedersdorf für die Duschen und Umkleiden.
  • Alexander Gillo, Bauunternehmung Altforweiler, für das Fahrzeug.
  • Bauhof Gemeinde Überherrn, für das Fahrzeug und die Absperrgitter.
  • DRK Ittersdorf für den Sanitätsdienst auf der Rennstrecke.
  • Polizeiinspektion Saarlouis für den polizeilichen Einsatz bei der Streckensicherung.
  • DRK Dillingen für die Bereitstellung des RTW
  • Unserem Rennarzt Dr. Steinheuser
  • Schützenverein Ittersdorf für die Vermietung des Schützenhauses.
  • Herrn Ortsvorsteher Rickert für die Vermietung DGH Ittersdorf.
  • Allen übrigen Ortsvorstehern in den Ortsteilen der Gemeinde Wallerfangen.
  • Herrn Bürgermeister Zahn und der Gemeindeverwaltung Wallerfangen, insbesondere Ordnungsamt und Ortspolizeibehörde für die Unterstützung bei der gesamten Organisation.
  • Bei den Anwohnern der Rennstrecke für die Unannehmlichkeiten bei den Absperrmaßnahmen.

Wir hoffen mit unserem Radrennen die wunderschöne Landschaft auf dem Saargau noch ein Stück attraktiver gemacht zu haben, und damit ein positiver Werbeträger für die Gemeinde Wallerfangen gewesen zu sein.

Nochmals vielen Dank für die Unterstützung die wir in den verschiedensten Bereichen erfahren haben, und hoffentlich auf ein Neues in 2020.

Rad Sport Club Überherrn Saar

Der Vorstand

Nachbericht 36. Überherrner Straßenrennen

Etwas verspätet um 9 Uhr 04 fiel der Startschuss zum diesjährigen Rennsonntag. Bei bewölktem aber trockenem Wetter und 6 Grad gingen zuerst die Seniorenklassen auf die Strecke.

In der ersten Runde war das Feld der Senioren 2 geschlossen. Danach setzte sich eine 4er Gruppe mit dem Saarländer Boris Odendahl ab. Dieses Quartett gab den Vorsprung nicht mehr ab und der Saarländer Odendahl konnte sich einen guten 3.Platz sichern. Beim Rennen der Senioren 3 hingegen setzte Harry Weirich die Akzente. Vom Start weg verteidigte Er einen souveränen Vorsprung und konnte diesen bis zum Ende verteidigen. Auch der zweite Oberbexbacher Jochen Scheibler konnte überzeugen und sicherte sich Rang 2. Ein tolles Ergebnis. Die Senioren 4 blieben zuerst zusammen, bevor sich Rudi Kern ein Herz fasste einen Ausreißversuch startete und diesen bis zum Ende durch hielt.

Die Ergebnisse im einzelnen:

Senioren 2 Großer Preis der Fa. Zweirad Ehl Wallerfangen

  1. Erik Danner – Rad Team Danner
  2. Daniel Höhn – TV 1965 Rodenbach
  3. Boris Odendahl – Tri-Sport Saar-Hochwald

Senioren 3 Großer Preis der Firma Gewürze Scheid Überherrn

  1. Harry Weirich – RV Blitz Oberbexbach
  2. Jochen Scheibler – RV Blitz Oberbexbach
  3. Markus Föllinger – TSV Neupotz

Senioren 4 Großer Preis der Ursapharm Arzneimittel GmbH Saarbrücken

  1. Rudi Kern – FV Olympia Ramstein 1912
  2. Peter Baumgärtner – RSC Zweibrücken 88
  3. Klaus Bierbrauer – RSV Sturmvogel Bad Neuenahr-Ahrweiler

Jugend U 17 Großer Preis der Kreissparkasse Saarlouis

In einem gut besetzten und außergewöhnlich großen Feld – allein über 10 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus den Niederlanden – wurde von Anfang an ein schnelles Tempo angeschlagen. Die Akteure hielten dies bis zum Ende durch und so wurde im Massensprint der Sieger ermittelt. Max Märkl hatte hie die größten Kraftreserven. Der Saarländer Max Müller der inzwischen für den RV Sport Queidersbach startet, belegte einen guten fünften Platz, was ihm am Ende nach seinem Sieg im samstäglichen Zeitfahren den dritten Platz in der Saar Lux Challenge sicherte.

  1. Max Märkl – RV Edelweiß Roschbach
  2. Lars Rouffaer – W.C.L. Bergklimmers
  3. Andre Neumann – RSC Stahlross Wittlich

Gesamtwertung Saar-Lux-Challenge U 17

  1. Lars Rouffaer – W.C.L. Bergklimmers
  2. Max Märkl – RV Edelweiß Roschbach
  3. Max Müller – RV Sport Queidersbach

Jugend U 15 Großer Preis der Ultrasonic Bikes Saarlouis

Auch in der Altersklasse U 15 konnte sich ein Akteur vor allen anderen behaupten. Der Sieger Max Bock konnte hier mit großem Vorsprung einen Solosieg verbuchen.

  1. Max Bock – RFG 1984 Guntersblum
  2. Louis Gentzik – RSV Froh Fulda
  3. Linda Rietmann – RSV Concordia 1926 Karbach

Jugend U 13 Großer Preis der Firma KOHR CNC Technik Schmelz

In einem zwölfköpfigen Starterfeld blieben alle Teilnehmer bis zum Schlussanstieg an Start und Ziel zusammen. Dann wurde selektiert und am Ende setzte sich Silas Bossong aus Wittlich durch.

  1. Silas Bossong – Stahlross Wittlich
  2. Leopold Beirig – RSV Froh Fulda
  3. Magdalena Leis – Vorwärts Mehlingen

Jugend U 11 Großer Preis der Metzgerei und Partyservice Breyer Spiesen-Elversberg

Der einzige im Trikot des RSC Überherrn startete in der jüngsten Lizenzklasse. Giorgio Santamaria wurde souverän zweiter. Da er unabsichtlich von einem anderen Fahrer ausgebremst wurde, wäre hier sogar der erste Platz möglich gewesen. Weiter so.

  1. Daan Ensenbach – VfB Polch-Maifeld
  2. Giorgio Santamaria – RSC Überherrn
  3. Nora Wortmann – Phönix Riegelsberg

Ergebnisse 1.Schritt

Jahrgang 2011-2012 Preis der Firma Arto-Med Saarbrücken

Auf der für Kinder sehr sehr anspruchsvollen kleinen Runde wurde wieder für die Wertung des Saar-Pfalz-Cup gestartet. Tom Reuter von den Triathlon Freunden Saarlouis konnte hier die Gesamtwertung gewinnen. Hier wurde Jan Harig aus Überherrn in der Klasse des ersten Schritts Jahrgang 2007 Dritter. Herzlichen Glückwunsch.

  1. Linus Sturm – RSV Rheinzabern
  2. Franzika Bartsch – RSV Bad Neuenahr – Ahrweiler
  3. Greta Marlene Kunz – TVB Birkenfeld Radpiraten
  4. Maritta Bräutigam – RSV Rheinzabern
  5. Isabella Wenz – RV Mehlingen

Jahrgang 2009-2010 Preis der Firma Schröder Fleisch und Wurstwaren Saarbrücken

  1. David Sander – RV Blitz Oberbexbach

Jahrgang 2008 und älter

  1. Tom Reuter – Triathlon Freunde Saarlouis
  2. Nele Hammer – RSF Phönix Riegelsberg
  3. Jan Harig – RSC Überherrn

Junioren U 19 Großer Preis der Firma Eckert Karosserie&Werkstattausrüstung GmbH Eppelborn

Bereits in der ersten Runde nahm Tim Karier sein Herz in beide Hände, fuhr eine frühe Attacke baute seinen Vorsprung aus, setzte diese bis zum Schluss fort und wurde verdienter Sieger dieses im Rest des Feldes, stark von der Taktik geprägten Rennens. Im Hauptfeld bestimmten die Fahrer des starken Bundesligateams Wipotec RLP, das Tempo um den Führenden der Saar Lux Challenge Lennard Rilling in einer guten Position zu halten, was ihnen am Ende auch gelang.

  1. Tim Karier – CT Atertdaul
  2. Maarten de Vries – TWC Maaslandster Zuid-Limburg
  3. Moritz Plambeck – RSC Linden

Gesamtwertung Saar-Lux-Challenge U 19

  1. Lennard Rilling – Vorwärts Offenbach
  2. Loic Bettendorf – CT Atertdaul
  3. Jochem Widdershofen – TWC Maaslandster Zuid-Limburg

Männer Amateure Großer Preis der RA Kanzlei Rehberger, Teusch&Loth Saarbrücken

Ein erfreuliches Ergebnis aus saarländischer Sicht, gab es im Rennen der Amateure. Bei der Einfahrt in die letzte Runde konnten sich einige Fahrer aus dem Peleton lösen. Am Ende setzte sich Matthias Lauer vom RSC St. Ingbert durch. Einen starken dritten Platz belegte Sascha Schwindling aus Saarbrücken vom Team Herzlichst Zypern.

  1. Matthias Lauer – RSC St. Ingbert
  2. Yannic Distel – RSV Düren
  3. Sascha Schwindling – Team Herzlichst Zypern

Männer KT und Elite Amateure Großer Preis der Gemeinden Wallerfangen und Überherrn

In einem erfreulich großen Starterfeld von annähernd 100 Teilnehmern wurde von Beginn an ein extrem hohes Tempo angeschlagen.

Das Saarländische Bike Aide Team besetzte hier geschickt sämtliche Spitzengruppen und zwang die gegnerischen Teams zur Nachführarbeit. Es gelang aufgrund des hohen Tempos keiner Ausreißergruppe einen entscheidenden Vorsprung herauszufahren. So kam es zum ersten mal in der Geschichte des Überherrner Straßenrennens zu einem Massensprint im Hauptrennen. Ebenfalls als Premiere, der erste Sieg für BIKE AID durch den gebürtigen Hamburger Lucas Carstensen.

Der Sieger ist im Radsport kein unbeschriebenes Blatt, wurde Er doch bereits im vorigen Jahr Etappensieger der Tour of Hainan, die von der UCI in der Kategorie 1.1 eingeordnet ist, was der höchsten Kategorie nach den Grand Tours entspricht. Bester Saarländer wurde in diesem Rennen David Büschler auf einem ausgezeichneten 9.Platz.

  1. Lucas Carstensen – BIKE AID
  2. Simon Nuber – Team Möbel Ehrmann
  3. Steven Pattyn – Lotto Soudal U23

Falls jemand vergessen hat ein Rennheft mitzunehmen hier das Heft als PDF

Alles in allem ein erfolgreicher Renntag mit trockenem, wenn auch kaltem Wetter .Wir bedanken uns bei allen Helfern und Sponsoren ,sowie der Gemeinden Überherrn, Wallerfangen und dem Landkreis Saarlouis.

Der Vorstand/RSC Überherrn

Kuchenspenden für das Rennen am 14.04.2019

Hallo Liebe Radsportfreunde und Gönner des RSC Überherrn,

wir veranstalten auch dieses Jahr wieder am 14.04.2019 unser Straßen Rennen auf dem Saargau in der Gemeinde Wallerfangen mit Start / Ziel in Ittersdorf.

Dies ist nun das 36. Rennen in Folge seit 1984. Auf diesen tollen Verlauf kann der RSC Überherrn mit all seinen Ehrenamtlichen Helfern über all die Jahre sehr stolz sein.

Nach dem sehr guten Erfolg in den letzten Jahren mit der ersten Doppelveranstaltung mit dem  Velo Club Schengen aus Luxembourg und dem RSC Überherrn für die U17 und U19 wird auch dies wieder ein Highlight für die Veranstaltung sein.

Um auch dieses Jahr schöne Rah­men­be­din­gung zu bieten benötigen wir auch wieder tatkräftige Unterstützung.

Daher würden wir uns über eine Kuchenspende freuen!

Spenden können Sonntags im Dorfgemeinschafts Haus in Ittersdorf ab 8 Uhr abgegeben werden oder wir nehmen auch gerne die Kuchenspende bei Ihnen zu Hause Samstags entgegen.

Um auch die Versorgung unserer Gäste zu gewährleisten brauchen wir noch ein paar Helfer bei der Bewirtung im Start/Zielbereich und natürlich auch nach der Veranstaltung, um alles wieder in einem guten Zustand an die Gemeinde Wallerfangen zu übergeben.

  • Rückmeldung per mail an : helfer@rsc-ueberherrn.de
  • Telefon oder Whats App: Jörg Thiel: +49 176 77269598

Vielen Dank

36. Überherrner Straßenrennen auf dem Wallerfanger Saargau am Sonntag, 14.04.2019

Als eine Abordnung des Saarländischen Rundfunks im Dezember 2018 auf Mallorca die Profis des BORA–hansgrohe Cycling-Team besuchte, wurde auch der amtierende Deutsche Meister, Pascal Ackermann, aus Kandel in der Südpfalz, interviewt (Video). 2018 war für Pascal Ackermann von ganz beachtlichen Erfolgen gekennzeichnet. Insbesondere bei der „Tour de Romandie“, dem Criterium du Dauphine, wo jeweils Etappensiege heraus sprangen oder dem Überraschungserfolg beim Straßenrennen in London, rückten den 25-jährigen ins Rampenlicht der Öffentlichkeit.
Im Laufe der Unterhaltung wurde gefragt, ob sich Pascal noch an Rennen im Saarland erinnern könnte. Sofort fiel ihm das Überherrner-Straßenrennen ein, sowie das inzwischen leider nicht mehr stattfindende Rennen im Saarlouiser Ortsteil Steinrausch , die er schon als Junioren-Rennfahrer bestritten hatte.
Viele andere erfolgreiche deutsche Profis, wie z.B. das Rennsportteam der LG Stuttgart , aus dem heraus sich dann die Mannschaft „Deutsche Telekom“ entwickelte oder u.a. Johannes Fröhlinger , Marcel Sieberg , Thomas Fothen und Marcel Kittel , sowie die in der eigenen RSC-Jugend ausgebildete Mannschafts-Straßenweltmeisterin und Bahn-Vizeeuropameisterin Lisa Klein , haben im Laufe der letzten 36 Jahre auch durch die Austragung des jährlichen Straßenrennens in Überherrn bzw. auf dem Saargau einen kontinuierlichen Baustein zu ihrer internationalen Karriere bereitgestellt bekommen und könnten dasselbe erzählen wie Pascal Ackermann.
Mit bescheidenen finanziellen Mitteln und dem unermüdlichen Einsatz der Ehrenamtler des RSC, was immer mit sehr viel Herzblut und dem „Virus“ Radsport verbunden ist, wird hier jedes Jahr Großes für diesen Sport im Saarland geleistet. Wer heute den Radsport in Deutschland betrachtet, sieht kein Doping – „ Trümmerfeld “ mehr, sondern, und das könnte die neue Radsport-Generation bestätigen, ein funktionierendes Kontrollsystem, indem die Manipulationskultur auf ein Minimum reduziert wurde und in dem die Glaubwürdigkeit wieder siegt. Radfahren ist schließlich immer noch eine der faszinierendsten Arten, seinen Körper zu spüren, egal ob Profi oder Freizeitsportler.

Ab 9.00 Uhr wird die Austragung des 36.Überherrner Straßenrennens stattfinden. Der sehr hochwertige Kurs lockte in den letzten Jahren viele der besten Radamateure Deutschlands auf den Saargau. Auf einer der anspruchsvollsten Strecken, in wunderschöner Landschaft im Südwesten der Bundesrepublik, werden auf einem 14,1 km langen Kurs durch die Ortsteile von Wallerfangen in den höchsten Amateurklassen KT/Elite Amateure sowie der Rennklasse der Amateure Radsport auf Spitzen – Niveau geboten.Nach der BDR Lizenz – Reform wird die ehemalige C – Klasse noch um die Tageslizenzfahrer erweitert. Die Streckenlängen umfassen dabei 85 bzw.113 km und es werden insgesamt ca. 1200 Höhenmetern absolviert.

Auch In diesem Jahr beteiligt sich der Rad-Sport-Club Überherrn am sog. Saar-Pfalz-Cup, der größten Rennserie für Nachwuchsfahrer. Neben den Rennen der Männer mit den höchsten Amateurklassen KT/Elite Amateure sowie den Rennfahrern der Klasse „Amateure“, werden die Zuschauer auch im Jugendbereich wieder interessanten Sport erleben dürfen.

Den Rennbeginn machen wie immer die Senioren-Radfahrer in Ihren drei Altersklassen. Der 2,4 km lange Anstieg nach Rammelfangen wird dabei, neben dem 500m langen Schlussanstieg zum Ziel in der Bedersdorfer Straße in Ittersdorf, für die Rennfahrer den entscheidenden Streckenabschnitt darstellen.

Die Verpflegung und Bewirtung unserer Radsport-Gäste und Zuschauer wird uns auch in diesem Jahr ein hohes Anliegen sein. Ein Besuch des Überherrner Radrennens lohnt sich am 14.April aber auch besonders für die jüngsten Radfahrer.

Wer Lust hat, kann sich beim „Erste Schritt Rennen“ mit anderen seiner Altersklasse auf einer extra abgesperrten kleinen Rennstrecke messen. Welches Fahrrad hierfür benutzt wird , ist zweitrangig. Für jeden der jungen Teilnehmer wartet im Anschluss ein kleines Präsent. Dabei spielen auch die beteiligten Eltern eine große Rolle, wenn sie einmal ihre Kinder spielerisch an den Radsport heranführen wollen.

Die Organisation dieser Großveranstaltung wird in erster Linie nur durch das große Engagement der ehrenamtlichen Mitglieder und treuen Helfer des RSC Überherrn ermöglicht.
Ein großes Dankeschön gilt auch dem Landkreis Saarlouis, den Gemeinden Überherrn und Wallerfangen, den treuen Rennpatenschaften und natürlich all unseren Förderern und Partnern.
Diese Unterstützung haucht dem Renntag nun schon seit 36 Jahren immer wieder Leben ein !

Kontinuierlich, schauen wir gemeinsam mit Euch, auf eine hoffentlich positive Zukunft dieses einzigen saarländischen Traditionsrennens auf dem Saargau.

Jahreswertung RTF & Marathon 2018

Auch dieses Jahr haben unsere Fahrer an einigen RTFs und Marathons teilgenommen, dabei gab es in der Klasse Junioren I den 1. Platz für Maurice Helmin. Bei den Junioren II besteht sogar das gesamte Podium aus Fahrern des RSC Überherrn, Platz 1 Sebastian Giffhorn, Platz 2 Niko Jenner, Platz 3 Roman Baltes. Bei den Damen hat sich Siglinde Koch mit Astrid Schmitz (RSG Ford) bei den Senioren 1 einen heißen Zweikampf geliefert und belegt mit nur einem Punkt Rückstand Platz 2. Einen weiteren Podiumsplatz gab es mit Platz 3 für Thomas Riedel bei den Senioren 2 Herren.

Insgesamt belegte der RSC wie im Jahr zuvor den 4.Platz in der Vereinswertung, hat allerdings zum Vorjahr nochmals 124 Punkte draufgepackt.

Alle Ergebnisse hier: http://www.srb-saar.de/wp-content/uploads/2018/12/2018-RTF-Jahreswertung-Komplett-1.pdf

Weihnachtsgrüße und Einladung zur MV 2019

Hallo liebe RSCler, ich bedanke mich im Namen des gesamten Vorstand noch einmal auf das herzlichste für die Unterstützung und Mitarbeit in 2018, und wünsche euch eine ruhige und besinnliche Advents und Vorweihnachtszeit, und bereits jetzt einen Guten Rutsch ins Neue Jahr 2019 in dem wir dann unser 40 jähriges Vereinsjubiläum feiern werden.

Bitte notiert euch auch schon mal den Termin unserer Mitgliederversammlung am Sonntag 20. Januar 2019, mit der wir unser RSC Jahr immer offiziell beginnen.

Wir wollen dort mit euch auch schon unsere Planungen für s Vereinsjubiläum besprechen.

Ich hoffe euch dann möglichst zahlreich im Blauen Stern begrüßen zu dürfen.

Im Namen des gesamten RSC Vorstand Team

Michael Spang

1.Vorsitzender

Der RSC Überherrn wünscht frohe Weihnachten

RSC Überherrn hat neuen Fahrrad Champion 2018 in seinen Reihen

Im Rahmen der Jugendverkehrsarbeit führte der ADAC Saarland  in Zusammenarbeit mit dem MC Quierschied und der MSF Eschberg am 18. November das Landesfahrradturnier in der Fischbachhalle in Quierschied-Fischbach durch.

Kindern und Jugendlichen im Alter von acht bis 15 Jahren haben dabei verschiedene Aufgaben aus dem normalen Verkehrsleben unter Wettkampfbedingungen abzulegen. Sie müssen auf einem 150 Meter langen Parcours acht Aufgaben absolvieren. Vom Anfahren über den schnellen Spurwechsel bis zum Bremstest im Ziel.

Bei insgesamt 151 Starter in allen Klassen konnte sich Giorgio Santamaria vom RSC Überherrn bei den 8- bis 9-Jährigen am Ende der Veranstaltung Fahrrad-Champions 2018 nennen.

Nach der ersten Runde noch auf Platz 2 behielt Giorgio die Nerven und konnte die zweite Runde ohne Fehler und in der schnellsten Zeit ablegen und so den Wettkampf für sich entscheiden.

Hier zeigt sich wieder, dass es sich lohnt sich vorzubereiten!

Der RSC Überherrn gratuliert seinem kleinen Champion!

Deutscher Meister jetzt beim RSC: Victor Ellert

Der RSC Überherrn begrüßt recht herzlich Victor Ellert, den amtierenden Deutschen Meister U13 und 8ten der Welt-Jugendspiele 2018 im Fahrrad-Trial. Victor wird im kommenden Jahr für den RSC Überherrn in nationalen und internationalen Wettbewerben starten. Ein Dank geht auch an seinen bisherigen Verein, den TSF St. Wendeler Land, und insbesondere an seinen Trainer Joachim Jäckel.
Somit haben wir nun mit Rad-Trial die 4. Sparte im RSC Überherrn etabliert neben Straße, MTB, Triathlon.
Victors Team hat sich ganz bewusst für den RSC Überherrn entschieden, da wir ein wachsender und gut strukturierter Verein sind.
Wir freuen uns sehr, die weitere Entwicklungen eines jungen und sehr talentierten Sportlers aktiv begleiten zu dürfen.