2008_Trierweiler

4. Renntag in Trierweiler ( 12.04.2008 )

Leider ist es uns kaum möglich einen Rennbericht zu schreiben. Dem Veranstalter war wohl selber nicht klar wie viele Jugend-/Kinderfahrer melden würden. Ansonsten hätten sie sicherlich nicht alle Rennen fast gleichzeitig gestartet.

Weiterlesen

2008_Creutzwald

Renntag Creutzwald (07.04.2008)

Heute fuhr Vivien Schmidt ihr erstes Rennen in Frankreich. Das Rennen in Creutzwald ging über 7 Runden a 3,4 km, also gleich 23,80 km. Die ersten zwei Runden wurden extrem ruhig gefahren, so dass sie fast immer an zweiter oder dritter Stelle liegend alles in Ruhe anschauen konnte. In der dritten Runde setzen sich vier Fahrer ab, deren Tempo jedoch nicht gehalten werden konnten. Eine Runde später konnte sich auch Vivien mit einer Gruppe vom Rest des Feldes absetzen. In dieser Gruppe, welche also jetzt im Rennen die Plätze fünf bis acht inne hatten, musste sie einiges an Führungsarbeit leisten. Letztendlich konnte sie einen hervorragenden siebten Platz erringen.

2008_Dippach

Dippach (06.04.2008)

Michael Hümbert konnte sich beim Rennen in Dippach schon kurz nach dem Start in einer Ausreißergruppe mit 5 Fahrern absetzen. Diese Gruppe setzte sich im Rennverlauf immer weiter ab, und Michael war dabei so stark,

Weiterlesen

2008_Göllheim

Göllheim (30.03.2008)

Bei besten Rennfahrerwetter gingen unsere Nachwuchsfahrer zu ihrem 2. Rennen im Saar-Pfalz-Cup an  den Start. Wiederum gibt es aus Sicht des RSC erfreuliches zu vermelden. Lea Godel fuhr in ihrem ersten Lizenzrennen in der Klasse U11 auf den 10. Platz. 
 

Weiterlesen

2008_Belgien

Belgien (29.03 ? 30.03.2008)

Robin Jose und Michael Hümbert waren an diesem Wochenende mit dem LV-Straßenkader Junioren U19 bei zwei Vorbereitungsrennen in Belgien im Einsatz. In einem sehr großen Feld von mehr als 250 Startern ( !!! ) ging

Weiterlesen

2008_Steinrausch

Rundstreckenrennen Steinrausch

Am Ostermontag fand auf dem Steinrausch das traditionelle Rundstreckenrennen des RSV Saarlouis Fraulautern statt. Bei äußerst widrigen Wetterverhältnissen ( teilweise starkes Schneetreiben, Temperatur nahe dem Gefrierpunkt ) mussten alle gestarteten Fahrer bis an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit gehen.

Weiterlesen