Rheinland Pfalz Sichtung am 26. April in Überherrn

Auch 2015 wieder Rheinland Pfalz Sichtung in Überherrn!!!, ein weiterer Beweis dass unser Straßenrennen immer mehr oder immer noch Beachtung und Anerkennung erfährt. Dafür Herzlichen Dank an unsere Freunde aus dem Nachbar Bundesland.
http://www.radsport-lv-rheinland-pfalz.de/

 

 
 

neue Internetseite zum Saar Pfalz Cup online

Die neue Internetseite des Saar Pfalz Cup ist jetzt online unter:

http://www.saar-pfalz-cup-radsport.de/

sind alle Informationen rund um den SPC abrufbar, unser Straßenrennen am 26. April wird der 2. Lauf 2015 sein, das erste Rennen ist am 29. März bei unseren Radsportfreunden aus Göllheim.

 

Helfer für Straßenrennen gesucht

Helferaufruf Rennen

 Organisatorisch sind die Vorbereitungen zum Überherrner Straßenrennen am Laufen, damit jedoch am 26. April wirklich alles im Lot ist, benötigen wir wieder jede Menge Helfer in den verschiedensten Bereichen.

 

Weiterlesen

RSC Ergebnisse Ergebnisse Bergzeitfahren LVM in Homburg

Gestern fanden die LV Meisterschaften Bergzeitfahren in Homburg statt, an der 6 RSC Fahrer teil nahmen.


Die Ergebnisse:

Weiterlesen

Heißes Pfingstwochenende

Pfingsten bedeutet immer langes Rennwochenende.

Weiterlesen

Rund um die Nachtweide

Am Donnerstag den 29.05.2014 startete Michelle Messinger in Neustadt an der Weinstraße. Im Rennen der U 17 musste sie zusammen mit den Jungs 25 Runden a 1,2km als Kriterium fahren.

Weiterlesen

Nachbericht 31.Überherrner Straßenrennen

Los ging es bei etwas wechselhaftem aber trockenem Wetter traditionell mit den Seniorenklassen. Bei den Senioren 2 setzte sich in diesem Jahr Stefan Steiner vom Team il-Diavolo-Willier durch. Er gewann im Sprint einer Achtköpfigen Spitzengruppe. Der zweite und dritte Platz ging an Claude Christ von Compression- X Master Team und Thomas Leidner vom RSC Felsenland.

Bei den Senioren 3 gestaltete sich das Rennen einseitig,da der amtierende Deutsche Bergmeister Erwin Hickl vom RC Silber-Pils 03 Bellheim von Anfang an führte und dem Rennverlauf Seinen Stempel aufdrückte.Auf den weiteren Plätzen platzierten sich der Vorjahressieger Ernst Hesselschwerdt vom Compression-X Master Team 2014, sowie Armin Wolsiefer der im gleichen Team startete.

Gerhard Hack amtierender Deutscher- und Europameister siegte bei den Senioren 4 vor Peter Baumgärtner vom RSC Zweibrücken 88 und Jürgen Leonhard vom RV 1898 Kirrlach.

Beim Rennen U17 hatte es Michelle Messinger vom RSC Überherrn beim stark besetzten Rennen schwer, da Sie mit einer weiteren Mitstreiterin die einzige Amazone war. In der letzten Runde formierte sich ein Duo aus dem der Sieger hervor ging. 1.Platz Frederik Einhaus (RSV Concordia Forchheim 1920), 2.Platz Ken Conter (LC Tetange) und 3.Platz Rick Stemper vom VC Schengen.

Das große Feld der Schüler U15 blieb auf dem für diese Altersklasse harten Kurs zusammen, bevor sich im Schlusssprint Nils Weispfennig vom RSV Edelweiß Oberhausen durchsetzen konnte.Die weiteren Platzierungen Kjell Stadler (RV Edelweiß Roschbach), auf dem zweiten und Andre Neumann (RV Vorwärts Mehlingen) und auf dem dritten Platz. Gian-Luca Santamaria vom RSC Überherrn konnte das Rennen in der ersten Runde noch im Hauptfeld mitfahren, fiel dann aber leider zurück.

Beim gemeinsamen Start der Schüler U11 und U13 ging man auf die kleine Runde, die jedoch für diese Altersklasse genügend Schwierigkeiten bereit hielt. Hier siegte in der Klasse U11 Max Märkl vom RV Edelweiss Roschbach vor Greta Heinemann vom RSC 1963 Neustadt/Wstr. und dem Luxenburger Mathieu Kockelmann vom UC Dippach.

Giorgio Santamaria (4 Jahre) konnte im ersten Schritt Rennen in Seiner Altersklasse die Freude an dieser Sportart bei jedem Pedaltritt zum Ausdruck bringen.

Guilano Santamaria vom RSC Überherrn der mit Magenproblemen zu kämpfen hatte, belegte im Rennen der Schüler U13 in dem er zum ersten Mal startete einen guten 9.Platz.Sein Vereinskamerad Florian Schmitt belegte den 16.Platz. Sieger wurde Jonas Nicolas Steinhauer Rad Verein Vorwärts Mehlingen vor seinem Vereinskameraden Merlin Cambeis. Dritter auf dem Treppchen wurde Phillippe Reuter aus Luxemburg.

Nach der Mittagspause standen nun die drei stärksten Rennklassen zum Vergleich. In dem über 5 Runden ausgetragenen U19 Rennen setzten sich drei Runden vor Schluss 3 Fahrer ab, die sich auch die Plätze teilten. Jonas Barnik vom RSV Staubwolke Haslach war hier der glücklichere und sprintete auf Platz 1, gefolgt von Martin Alexander Salmon (Rad Verein Dudenhofer), sowie Julian Rhode vom Velo Club Frankfurt.

Das große Feld der C-Klasse startete 17 Minuten später und blieb, obwohl im Laufe der 85 Kilometer einige Ausreisversuche zu verzeichnen waren, bis zum Schluss zusammen. Hier kam es zu einem Sprint Royal den David Büchler vom Radclub Pfälzerwald für sich entschied. Der Luxenburger Michel Hübsch (VV Tooltime Luxemburg) und Michael Bittner (RV Schwalbe Trier) belegten die Plätze Zwei und Drei. Gratulation an unser Vereinsmitglied Karsten Klein der mit dem Hauptfeld in der gleichen Zeit gewertet wurde und einen hervorragenden 9.Platz belegte.

Das mit Spannung erwartete Hauptrennen erlebte schon in der zweiten von insgesamt 8 Runden einen Ausreisversuch einer 11 Fahrer starken Gruppe. Es entwickelte sich ein schnelles Rennen, mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit über 40 KM/H. Ein Kilometer vor Schluss rissen dann Karl Platt vom Team Bulls und der Sieger der Kamerun Rundfahrt Dan Craven aus, wurden jedoch in der letzten Runde von den nicht aufgebenden 9 anderen Fahrern wieder gestellt.

Auf der Zielgeraden setzte sich aus dieser Gruppe dann Robert Müller vom Team Jäger und Kappel – Wipotec vor Karl Platt und Max Ehrhardt vom Team Erdinger Alkoholfrei durch. Richard Stockhausen (Bike Aid – Ride for Help), wurde Achter vor seinem Teamkollegen Dan Craven, der den 9.Platz belegte.

Wir Danken Petrus der uns viel besseres Wetter bescherte als prognostiziert, aber vor Allem unseren Helfern und Sponsoren.